2 days ago

Tom Lüneburger

Das Internet vergisst nichts! Keine 10 - aber ziemlich genau 8 Jahre ist das hier her! Kein Facebook oder Instagram, aber es gab MYSPACE😻! Ich war mit meiner 1. Platte „Good Intentions“ gemeinsam mit Gregor Meyle unterwegs, hier zu Gast auf dem Balkon über der Reeperbahn! Eine unheimlich aufregende und intensive Zeit, in knapp 2 Wochen spiele ich nach längerer Abstinenz die ersten Livekonzerte! Freue mich sehr drauf! 💥

10 JAHRE TOM LÜNEBURGER LIVE:
29.03.19 Braunschweig
04.04.19 Erfurt +IDA GARD
06.04.19 Magdeburg +IDA GARD
09.04.19 Göttingen
11.04.19 Münster
13.04.19 Berlin +IDA GARD
25.04.19 Ziethen
TICKETS/Eventim: bit.ly/2BJxOeq
bit.ly/2IpObCL

Statt bei MYSPACE könnt ihr mich gerne mal bei INSTAGRAM besuchen, wenn ihr mögt:
www.instagram.com/tom_lueneburger/

Meine neue EP *The Punch* hören:
Spotify: spoti.fi/2NAOh9D
iTunes: apple.co/2OaDbZ1
Deezer: bit.ly/2NzkKgB
Amazon: amzn.to/2UHwxMkPRÄSENTIERT VON LARS KAUFMANN KAMERA: ARZU BALCONYTV.DE 06/03/2011 Nu aber flott, denn heute plant BalconyTV euren Abend. Deshalb Tom Lüneburg nicht nur als ...
... See MoreSee Less

View on Facebook

2 weeks ago

Tom Lüneburger

Ein paar Worte zur Geschichte Pt. 4:

Kaum angekommen in der Hauptstadt, geriet ich sofort in innere Kreise der Kreuzberger Rockszene - erste zarte Kontakte hatte ich dazu bei meinem Tomcat-Gig in Berlin geknüpft, und die ersten Wochen verdingte ich mich als dritter (!) Vokalist in einer Rapmetal-Band namens „Defcon3“ - wodurch wiederum neue Kontakte entstanden. In meinem nun großstadtverstrahlten Hirn entstand zum ersten mal die Idee eines Rocktrios, und plötzlich fand ich mich mit zwei gestandenen Kreuzberger Muckern (einer heute ein bekannter Metaldrummer, der andere ein prominenter Anwalt für Musikrecht) in einem Proberaum des kultigen Berliner Rauchhauses wieder, das u.a. durch die TonSteineScherben zu Ruhm gelangte. Ich wohnte sogar ein paar Tage in der Wohnung von Sven Schumacher, meinem damaligen Idol und Frontmann von „GUM“ - meiner Meinung nach eine der besten Berliner Bands ever! Das Kottbusser Tor einen Steinwurf entfernt, war ich als Pimpf vom Dorf plötzlich mittendrin, musste allerdings auch feststellen, das man in dieser Szene in mindestens neun verschiedenen Bands oder Projekten zockte, und Drogen aller Art nicht unbedingt abgeneigt war. Das wiederum verunsicherte mich und ließ erste Zweifel am Zusammenhalt und Integrität der Szene aufkommen. In diesen Tagen ließ sich eine Bekannte von meiner damaligen Freundin mit meiner Demokassette von „Tomcat“ durch die Stadt treiben, über mysteriöse Kanäle geriet diese an die Ohren zweier junger und talentierter Hippiemusiker aus Spandau, die dort im legendären Rockhaus - u.a. Nena wurde dort entdeckt - mit ihrer 9köpfigen Progressiv-Acid-Jazz-Combo (wtf!) probten. Benni und Stoffel träumten zu dieser Zeit ebenfalls von einer Rockband, hörten meine Stimme und sagten wohl wortgetreu: „Wenn wir den nicht kriegen, hören wir auf!“ Tage später hatte ich also eine tiefe, sonore Stimme am Telefon, die mich zu einer Session ins Rockhaus nach Spandau einlud. Hier begann etwas, was mich die folgenden 10 Jahre extrem prägen sollte. Ich jammte mit der großen Besetzung dieser Kapelle, es war musikalisch nicht unbedingt mein Ding, aber ich fühlte mich - im Gegensatz zum Rauchhaus - sofort sehr wohl und familiär aufgenommen. Ein ganz wunderbares Gefühl, es entstanden Freundschaften, die bis heute anhalten. Benni - der Drummer - war Barkeeper in Spandaus Szenekneipe (hehe) Nr.1, eines Nachts saßen wir mal wieder leicht besoffen am Tresen, sponnen Ideen und Visionen, und er brachte Stoffel als Bassist ins Spiel. Ich: „Aber der ist doch Pianist und Keyboarder?“ Benni: „Der kann allet“! Also lieh sich Stoffel einen Bass, wir trafen uns zu dritt um Krach zu machen, und hatten vom ersten Moment an einen musikalischen und persönlichen Vibe, wie ich ihn so nie zuvor erlebt hatte! Ab diesem Punkt verbrachten wir fast jede freie Minute im Proberaum und nach ungelogen drei Wochen klopfte ein etablierter Musikproduzent, der zufällig vor Ort war und von unserem Lärm angetan war, an unsere Übungsraumtür…Fortsetzung folgt! 🤩🎸☠️

Brandneue EP *The Punch* on Spotify: spoti.fi/2NAOh9D
... See MoreSee Less

View on Facebook